Register here to receive monthly updates:

Registrieren Sie sich hier für die monatliche Email:

About Classic Shoes for Men

Classic Shoes for Men offers the largest collection of fine antique and vintage men’s shoes in the world and serves a clientele of discerning and well-dressed gentlemen on every continent. It represents the culmination of my 40 years of collecting the very best in men’s luxury footwear and the contacts to continue to provide the best of shoes to the best-dressed of men in Europe, America and throughout the world.

I had been an avid collector well before beginning in the business of shoes in 1995. With the inception of the Internet in the mid-1990s, my passion for the finest men’s shoes found an audience with like-minded gentlemen worldwide, a clientele of refined and knowledgeable collectors whose patronage has made my enterprise the single most interesting destination for vintage and luxury shoes on the net and the most visited by European, American and Far Eastern gentlemen-collectors and shoe aficionados. 

My loyal coterie of repeat clients has come to depend upon me to present the very finest of antique and vintage shoes and the most cultivated of their modern descendents, always, of course, with an eye to the traditional; traditional style and traditional workmanship. My specialties of Antique & Vintage shoes, Bespoke & Custom-Made shoes, Two-Tone Spectators, Exotic Leathers & Shell Cordovan shoes, Estate & Equestrian boots and fine Goodyear Welted Golf shoes have found their places in the collections of the most sophisticated collectors and, judging from their acquisitions, some of the best dressed men in the world.

My clients are remarkably well informed about shoes and are as enamoured with the medium as I am. I have haunted shoemakers’ and antique shops for many years but I have surely learned as much from my clients themselves as from my own study, and I am grateful for the community of these gentlemen connoisseurs.

My interest today is not only in the best made contemporary shoes. Rather I have an abiding curiosity in the history of shoemaking and an appreciation for the classic works of the great craftsmen of the latter half of the 19th century and turn of the 20th.  With the advantage of having started relatively early with this preoccupation, before the successive waves of interest in “retro” and “vintage” fashions emptied the antique shops of the best examples, I have assembled a considerable number of treasures representative of the medium from the very decades during which automation changed the truly bench-made work of the 19th century into the ubiquitous machine-made shoe of present-day.  From the tanning of hides to the welting and attaching of soles, the industry has been transformed by ever more powerful machinery. How fascinating that period of transition, when Mr.Blake’s and Mr.Goodyear’s inventions increased efficiency many fold and raised the general standards of the industry, but before the personality of the shoemaker, the stamp of the craftsman, which is true soul of the shoe, had been rendered obsolete by the machines’ tyrannous uniformity.

There is little room in modern industry for the risks, the imagination, or the fantasies of the hand-craftsman, which, when successful, rendered astonishing results. The best of these shoes, radical sometimes, even challenging the limits of good taste, can be ravishingly beautiful. A few of these antiques are for the display case, too rare and too precious to be worn, and I include a few examples from my collection in my section called “Objèts d’art”, but for every one of these extreme rarities, there are many wonderful classics that are absolutely ready to serve my gentlemen clients and to serve them handsomely, even after 40 and 50 years!  Most of these shoes are so well made that they will last much longer than any modern shoe.

The Internet is replete with self-styled experts on fashion from whose blogs it is a short distance to the commercial interests they represent. I hope you will find my remarks throughout this website more candid than that. I limit my inventory to what I personally endorse for my clients, in the hope of promoting the timeless and dignified in dress. My opinions will not always reflect the conventional wisdom.  I eschew fashion and fads.  Novelty for its own sake holds no fascination for me. I understand the word “classic” to mean one thing, “that which is proven good by time”. The vagaries of some designers flight of fancy driven by loud publicity I leave to the insecure who wear labels not clothing, who need the doubtful imprimatur of a Gucci, a Pucci or a Fiorucci. To the old question, “style or fashion”, let us respond thus; if you have cultivated a personal style, you will always be in fashion, more correctly stated, you will always be above fashion. If you had nothing else to wear but a good blazer, some old but fine flannel trousers and a pair of proper oxfords, you would be welcome anywhere and look smashing.  This is true today and it has been true for a 100 years. If we invest in a wardrobe, let it be suitable not for a season but forever. The best investment is in quality and the best bargain is the best quality you can afford. My prejudice, for which my website is ample testimony, is for all that has the stamp of personality, shows a little history, the seal of ownership, and the signs of time and travel. I am speaking of your old blue regimental blazer or your inherited Harris tweed jacket, finally comfortable after 30 years of breaking-in, your grey flannel trouser as good today as when you wore them with your school uniform, and your old cordovan leather brogues who’s warm tones glow of oxblood, aubergine and ripe cherry, these venerable garments which bear the imprimatur of the generations.

My goal with this website and indeed with my years of collecting is to rescue the finely made shoes of yesteryear from obscurity, those treasures of craftsmanship and style from a gentler time, and to place them into the hand of a new generation of refined gentlemen, my revered clients.
 
Kindest regards,
Sevan Minasian

………………………………………………………………….

Seit über 40 Jahren sammele ich mit großer Leidenschaft Schuhe - mein Interesse gilt dabei nicht nur den hochwertigsten zeitgemäßen Schuhen, sondern stets auch der Geschichte und Tradition der Schuhherstellung, mit besonderer Wertschätzung für die vollendeten, zeitlosen Werke der großartigen Kunsthandwerker der zweiten Hälfte des 19. und des frühen 20. Jahrhunderts.
Da ich den Vorteil genieße, relativ frühzeitig mit dieser Beschäftigung begonnen zu haben, nämlich bevor das sukzessive Interesse an „Retro-“ und „Vintage“-Mode den Antiquitätenläden die besten Stücke entlockte, habe ich eine beträchtliche Anzahl von Schätzen zusammengetragen, die das Brancheeben dieser Jahrzehnte repräsentieren, in denen die Automatisierung die wahrlich handgefertigte Arbeit des 19. Jahrhunderts in den universellen, maschinell gefertigten Schuh von Heute wandelte. Vom Gerben der Häute bis zum Einfassen und Befestigen der Sohlen wurde die Industrie von immer leistungsfähigeren Maschinen verändert. Mein Augenmerk liegt auf eben dieser Ära des Wandels, in der die Erfindungen der Herren Blake und Goodyear die Effizienz um ein Vielfaches steigerten und die allgemeinen Standards der Industrie anhoben, aber noch bevor die Persönlichkeit des Schuhmachers, die persönliche Prägung des Kunsthandwerkers, welche die wahre Seele des Schuhs ist, von der tyrannischen Gleichförmigkeit der Maschine ersetzt wurde.
 
Die moderne Industrie lässt dem Kunsthandwerker wenig Raum für eingegangene Risiken, Vorstellungskraft oder Phantasien, die, sofern erfolgreich, erstaunliche Ergebnisse erbringen konnten. Die besten dieser Schuhe, manchmal radikal an den Grenzen des guten Geschmacks, können von hinreißender Schönheit sein. Einige dieser Antiquitäten sind allein für die Vitrine bestimmt, zu rar und kostbar, um getragen zu werden. Aber für jedes dieser Paare gibt es viele wunderbare Klassiker, die zu Diensten sind und zwar gut und gerne… und die meisten davon so hochwertig gefertigt, dass sie langlebiger sind als jeder moderne Schuh.
 
Seit meiner Pensionierung im Jahr 2001 handele ich mit diesen Klassikern und deren vornehmsten modernen Nachkommen… immer natürlich mit einem Blick für das Traditionelle, traditionellen Stil und traditionelle Kunstfertigkeit. Ich habe das Privileg genossen, die Sammlungen meiner Gentlemen-Kunden in jedem westeuropäischen Land sowie in den Vereinigten Staaten, Kanada und Japan zu bereichern. Meine exquisiten Antik- und Vintage-Schuhe, Maß- und Spezialanfertigungen, Spectators, exotischen Leder- und Shell Cordovan-Schuhe, Estate- und Reiterstiefel sowie meine erlesenen Goodyear Welted Golf-Schuhe haben ihren Platz in den Sammlungen der kultiviertesten Kenner und, nach Ihren Anschaffungen zu urteilen, einigen der bestgekleideten Männer der Welt, gefunden.
 
Meine Kunden kennen sich erstaunlich gut mit Schuhen aus und sind ebenso fasziniert von diesem Medium wie ich es bin. Seit Jahren suche ich Schuhmacher und Antiquitätenläden auf, aber ich habe mit Sicherheit ebensoviel von meinen Kunden selbst gelernt und bin dankbar für die Gemeinschaft dieser Connoisseurs.
 
Meine Ansichten reflektieren nicht immer die gängige Meinung. Ich meide Mode und Modewellen. Neuheit um ihrer selbst willen beinhaltet keine Faszination für mich. Das Wort „klassisch“ hat in meinem Verständnis genau eine Bedeutung: das, was die Zeit bewährt hat. Die Launen und Luftschlösser mancher Designer, angetrieben von lauter Werbung, überlasse ich den Unsicheren, die Marken und keine Kleidung tragen und die jene zweifelhafte Legitimation eines Gucci, Pucci oder Fiorucci brauchen. Lassen Sie uns auf die alte Frage „Stil oder Mode“ Folgendes erwidern: Wenn Sie einen persönlichen Stil kultiviert haben, werden Sie immer in der Mode sein, oder besser gesagt, Sie werden über der Mode stehen. Wenn Sie nichts anderes anzuziehen hätten, als einen guten Blazer, Flanellhosen und ein Paar ordentliche Oxfords, könnten Sie nahezu überall hingehen und dabei umwerfend aussehen. Das trifft heute ebenso zu wie vor hundert Jahren. Wenn wir in eine Garderobe investieren, dann am besten nicht für eine Saison, sondern für die Ewigkeit.. Die beste Investition ist schließlich die in Qualität und das beste Schnäppchen ist die beste Qualität, die Sie sich leisten können. Meine besondere Vorliebe, und meine Website gibt davon reichlich Zeugnis, gilt allem, das den Stempel einer Persönlichkeit hat, das ein wenig Geschichte zeigt, das Siegel des Besitzes, die Zeichen von Zeit und Reisen: Ihre alte, geerbte Harris Tweed Jacke, die nach 30 Jahren nun endlich bequem ist, Ihre graue Flanellhose, die heute noch ebenso gut ist wie damals als Sie sie zur Schuluniform getragen haben und Ihre alten Cordovan-Schuhe, deren warme Farbtöne in rotbraun-oxblood, aubergine und dunklem kirschrot schimmern; diese ehrwürdigen Kleidungsstücke, welche sich im Urteil von Generation von Gentlemen bewährt haben.
 
Mein Ziel mit dieser Website und in der Tat mit meinen Jahren des Sammelns ist es, die ausgezeichnet gefertigten Schuhe der Vergangenheit aus dem Dunkeln zu retten, jene Schätze des Kunsthandwerks und Stils einer vornehmeren Zeit, und sie einer neuen Generation von vollendeten Gentlemen, meinen verehrten Kunden, in die Hände zu geben.
 
Beste Gruesse,
Sevan Minasian