Register here to receive monthly updates:

Registrieren Sie sich hier für die monatliche Email:

FLORSHEIM IMPERIAL Alligator Norwegian Loafer, Circa 1960: 40-40,5E

[English below, Français en bas]                                                             Article: 35007BR

Florsheim Imperial

"Special Order"
Alligator Split-Toe Norweger Loafer
Circa 1960
Euro 650
Dieser antike Alligator Florsheim Imperial Norweger ist einer der elegantesten und ganz gewiss einer der luxuriösesten Modelle die unter den Derbys zu finden sind; eine Massanfertigung, die aus der besten Epoche dieser feinen Firma stammt (40er-60er Jahre), von einem der angesehensten amerikanischen Schuhmacher der vergangenen 100 Jahre. Für Jahrzehnte, bis in die 80er, war er Florsheim’s erstklassigstes Modell und einer der feinsten Schuhe, die je in den USA hergestellt wurden. Diese Florsheims konkurrieren, was deren Haltbarkeit angeht, mit den besten englischen und ungarischen Schuhen und die dekorativen Details nehmen es mit den besten italienischen Modellen auf. Es ist traurig, dass die altehrwürdige Firma Florsheim nach ihrem Bankrott nicht mehr existiert. Ihr guter Name schmückt nun äusserst fragwürdige moderne Schuhe, meist Offshore-Produkte billigster Qualität.
 
Nun zu diesem Paar: fast alle Florsheim’s waren Konfektionsware, jedoch die Prestige-Boutiquen von Florsheim in New York, Chicago und Los Angeles hatten eine gewisse Zeit lang Angestellte beschäftigt, die „Fachmann“ im Massnehmen waren. So wurde massgenommen, der Stil diskutiert und die Bestellung in die Haupt-Werkstatt gesandt, wo die Schuhe handgefertigt wurden, von ausgesuchten Schuhmachern, nach ausgesuchten Leisten. Diese Florsheim-Massanfertigungen, selbst damals eine Rarität, kann man heute kaum mehr finden. Sie sind absolute Sammlerstücke, mehr noch Museums-Stücke - gäbe es ein solches Museum, das deratige eleganteste Meisterwerke präsentieren würde.
 
Der erfahrene Sammler unter Ihnen wird sofort die geschliffene Form des Schuhes und der Sohle als eine Massanfertigung erkennen können. Die Sohlen sind, in feinster Tradition des Schuhhandwerkes, um einen Stahl-Schaft gearbeitet. Die schmale Taille und die dramatische Wölbung der Sohle erinnern an Edward Green’s moderne massgefertigte Modelle, obwohl sicherlich noch radikaler in der Form. Die zisellierte Schuhspitze ist einer Massanfertigung von John Lobb durchaus ähnlich (vor der Trennung!), doch letztendlich ist sie absolut eigen und charakteristisch für Florsheim. In Kürze: eine Rarität, sowohl was die existierende Anzahl als auch die Individualität des Designs betrifft – von der hervorragenden Qualität des Alligator-Leders ganz zu schweigen. Diese Leder stammen von makellosen, auf Farmen gezüchteten Tieren (das Leder von Tieren auf freier Wildbahn zeigt auf Grund des Ueberlebenskampfes wesentlich mehr Spuren und Beschädigungen). Beide Schuhe haben eine identische regelmässige Musterung, kunstvoll ausgewählt um die glatte Front und den „Chisel-Toe“ zu verzieren. Alle Ränder sind mit wunderbarem edlem „Piping“ eingefasst. Der mehrmals beschichtete Absatz ist in der charakteristischen Art einer Massanfertigung genagelt. Vielleicht nur noch ein halbes Dutzend Schuhmacher weltweit sind in der Lage eine derart kompromisslose Qualität herzustellen. Dieser spezielle Schuh, obwohl er von einem grossartigen Schuhmacher durchaus kopiert werden könnte, kann in seiner Authentizität und in seiner historischen Bedeutung nicht wiedererschaffen werden. Er ist einer der wenigen Ueberbleibsel in nahezu neuem Zustand; vergleichbar durchaus mit heutigen Konfektions-Schuhen zwischen 800-1700 E und mit Massanfertigungen, die in die Tausende gehen können.
 
Die Grösse: (7,5E US) (6,5F UK), Europäisch 40-40,5E für den mittel-breiten bis etwas breiteren Fuß.
Zustand: Ausnehmend gut.
Der Oberschuh: exzellent, kaum sichtbare Fältchen, nahezu ungetragen. Das Leder und die Nähte sind geschmeidig.
Innenschuh: Perfekt sauber und keine Abnutzung an der Innensohle.
Unterschuh: erste triviale Spuren, Absatz: keine nennenswerte Abtragung an den Gummi-Einsätzen.
 
Versand: Käufer zahlt EUR 6,90 Versandkosten als versichertes Paket (innerhalb Deutschlands).
Dies ist nur eine der vielen Kollektionen weiterer aussergewöhnlicher Schuhe der feinsten Firmen weltweit, die Sie, nach Grössen geordnet auf meiner Website finden. Ich habe eine grosse Auswahl, mehr als 60 Paar, dieses klassischen und traditionellen Schuhes in den kleinen Grössen 39, 40 und 41, alle von höchster Qualität, ausnehmend gut zu tragen, und von hohem Sammlerwert.
Florsheim Imperial
"Custom Order"
Alligator Split-Toe Norwegian Loafer
Circa 1960
Euro 650
One of the most elegant and certainly among the most luxurious of all Alligator shoes is this vintage Florsheim Imperial Split-Toe, Norwegian Loafer, a "Custom Order" shoe made at the peak of the firm's importance in the 1940s and 1950s and 1960s by the most prestigious shoemaker in America during the last 100 years. Florsheim’s premiere line for several decades until the 1980s, the Florsheim Imperials -other models to be seen among my other auctions- are the finest shoes ever to be made in America. They compete with the best English and Hungarian shoes for durability and with the best Italian for detail and decoration, although these masterpieces of the shoemakers art may not be compared to the deluge of modern, mass produced, Spanish and Italian Alligator and Lizard Skin shoes, good for a few seasons wear at best. These are by comparison indestructible and become more beautiful with the passage of time. Good used examples are to be found on the market, albeit with some difficulty, when most other shoes of their age have long since perished. It is sad to note that today the old firm of Florsheim is bankrupted out of existence, their good name sold to marketing interests to adorn contemptibly plebian product made off shore.
And now to the pair at hand, a Custom Order Alligator Norwegian Loafer. Almost all Florsheim’s shoes were ready made, however their flagship stores in New York, Chicago and Los Angeles had each at certain times one fitter on duty for the custom trade. Measurements were taken, styles decided upon, leather chosen and the order sent to the central workshop where the shoes were hand made by selected shoemakers according to the client’s specifications, using specific lasts. These Florsheim Custom Ordered shoes, scarce even in their day, are hardly to be found today. More even than the collectors item that they certainly are, they are museum pieces, were there such a museum to assemble the sumptuary and sartorial masterpieces of the 20th Century.
The experienced collector will immediately recognize the sculpted form of shoe and sole as custom made. The soles are formed around a steel shank as in the finest bootmaking. The narrow waist and dramatic angular flaring of the sole remind one of Edward Greens current bespoke line
, although certainly more radical. The generous rounded and chisled toe are closer perhaps to bespoke John Lobbs before the divorce but finally they are Florsheim's own. In short, a rarity in terms of number produced, numbers survived and in terms of its individualistic (and very pleasing) design. Needless to say the Alligator skins are of the finest quality, taken from unblemished farm raised animals (animals in the wild typically have too much damage and scaring from their more difficult existence), perfectly matched between shoes, artfully chosen to adorn the plain front and thrust of the chisel-toe. All edges are finished with ultra-fine piping. The stacked and layered heel is nailed in the characteristic fashion of a custom shoe. Perhaps only a half dozen shoemakers in the world today are capable of producing a Alligator shoe, or any shoe, of this uncompromising quality, at any price. This particular shoe, while it can be copied by a great craftsman, cannot be duplicated in its authenticity and historical significance. It is one of very few remaining in this near new condition. Compare this to good ready made Alligator shoes in the 2-3000 range and custom made shoes in the 4-6000 range
The size: 7,5E(US), 6,5F(UK), 40-40,5E(European), for the mid-width to somewhat wider foot.
Overall condition: Extra Fine.
Uppers: Excellent, almost no visible creasing, as if never worn. The skins and linings supple as new.
Interior: Perfectly clean with the no detectable wear to inner-sole.
Bottoms: Soles: first trivial wear. Heel: very slight actual wear or rolling of the rubber inset.
Florsheim Imperial
"Custom Order"
Alligator Derby Demi-Chasse Norwégian
Circa 1960
 Euro 650
A vendre, une paire des classiques gentilshommes, le Loafer, dit « Norvégien » en le meilleur Cayman Alligator, de l’ancienne grande marque américaine, la cordonnerie Florsheim. Ces chaussures ont été faites à la main dans leur atelier et peuvent concourez avec n’importe quelles chaussures américaines ou anglaises. Un seul coup d’oie sur la semelle suffit pour faire évident la différence énorme. Sans exagérez, nous avons devant nous un exemple de l’art de cordonnier le plus cultivé, une chaussure pour délie avec ces détailles raffinés. Avec « Goodyear Welt », cousue à la main, et doublure de cuir extra souple. Elle représente le summum d’une veille tradition en perdition.
 
Pas seulement introuvables en France, mais aussi bien en Amérique ; elles ne sont plus fabriques depuis au moins 40 ans. Cette paire dérive de l’année 60. Elles sont plus rares que les chaussures des firmes anglaise les plus fameux or le meilleurs des cordonneries en France et simplement plus belles que n’emport quelle version moderne a n’emport quels prix.
 
Ce pair est la pointure 7.5E Américaine, 6.5F Anglais, soit 40-40,5E l’équivalence Française. Evidement vous pouvez m’enquêter sur quelle que chose semblable en Alligator en votre propre taille.
Paiement par virement bancaire, s.v.p.. Frais de poste : 14,20 € en France; pour le reste d’Europe contacter moi.
 
Si vous êtes intéressé par les plus grandes références dans le domaine de la chaussure de luxe pour homme de fabrication artisanale, par les noms des ateliers les plus traditionnels, Edward Green, Crockett & Jones, Alden, Grenson, John Lobb, Allen Edmonds, Church's English Shoes, et, en particulier, les exceptionnels – mais en France trop peu connu – bottiers américains FLORSHEIM, FOOTJOY et HANOVER, n'hésitez pas à me consulte. Etant donné que mes textes figurant sont pour la plupart rédigés en anglais ou en allemand, je répondrais volontiers de manière plus détaillée à vos questions en français, en vous demandant de montrer de l’indulgence pour mon français approximatif.

 

  • Florsheim Imperial Alligator Norwegian Loafer 75E (1a).JPG
  • Florsheim Imperial Alligator Norwegian Loafer 75E (2a).JPG
  • Florsheim Imperial Alligator Norwegian Loafer 75E (3aa).JPG
  • Florsheim Imperial Alligator Norwegian Loafer 75E (3b).JPG
  • Florsheim Imperial Alligator Norwegian Loafer 75E (3c).JPG
  • Florsheim Imperial Alligator Norwegian Loafer 75E (5).JPG
  • Florsheim Imperial Alligator Norwegian Loafer 75E (6).JPG
  • Florsheim Imperial Alligator Norwegian Loafer 75E (9).JPG
  • Florsheim Imperial Alligator Norwegian Loafer 75E (10).JPG
  • Florsheim Imperial Alligator Norwegian Loafer 75E (13).JPG

Mit Freunden teilen / Share with others

share